Katholische Kirche Maria Lourdes

Kirche Maria Lourdes
Kirche Maria Lourdes

Die Kirche Maria Lourdes ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im Zürcher Stadtteil Seebach. Die an die Kirche angebaute Kapelle wurde der Lourdesgrotte nachempfunden und ist der Marien-Wallfahrtsort der Stadt Zürich.

Die folgenden Links geben ausführlich über die Geschichte dieser katholischen Kirche Auskunft.

geschichte-maria-lourdes-aus-wikipedia-jan.-20.pdf [1'417 KB]

Hansheiri Irniger hat einen eindrücklichen Film mit interessanten geschichtlichnen Ausführungen verfasst. Es lohnt sich, sich diesen Film anzusehen, welcher mit historischen Aufnahmen die Entstehung der Kirche Maria Lourdes und das Auswechseln der Klöppel im Glockenturm im Jahre 2013 zeigt.

http://www.pfarrei-maria-lourdes.ch/index.php/de/geschichte/die-anf%C3%A4nge.html

Der folgende Link führt Sie auf die Homepage des Architekten Peter Tinner. Darin können Sie spannende Berichte und viele Fotos über die Renovationsarbeiten der Kirche Maria Lourdes von 2008 finden.

http://www.maria-lourdes.ch/_fas_betonfas_html/_fas_betonfas_00.html

75 Jahre Pfarrei Maria Lourdes

2010 feierte die katholische Pfarrei Maria Lourdes in Zürich-Seebach ihr 75jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass ist ein Video entstanden. In einer kurzen Einführung wird die Entwicklung der katholischen Kirche ab 1807 in der Stadt Zürich aufgezeigt:

von der ersten Kirche St. Anna
von der grösseren Augustinerkirche
von den Differenzen in der Stadt Zürich nach dem ersten vatikanischen Konzil 1870/71
vom Bau der Zürcher Urkirche St. Peter und Paul in der damaligen Vorortsgemeinde Aussersihl
von der pastoralen Ausweitung nach Oerlikon und die Bedeutung der Mutterpfarrei Herz Jesu in Oerlikon für Maria Lourdes
von der Gründung der Pfarrei und dem Bau der Kirche Maria Lourdes 1934/35.

Für den Innenausbau der Kirche und die Gründung dreier Pastoral-Pfarreien mussten grosse finanzielle Mittel aufgebracht werden, was durch viele Spenden in den katholischen Pfarreien in der ganzen Schweiz ermöglicht wurde. Pfarrer Franz Xaver Föhn, der erste Pfarrer der Pfarrei Maria Lourdes, hatte grossen Anteil an der Ausgestaltung der Kirche Maria Lourdes, der Gründung der Pastoralpfarreien und dem Bau der Kirchen in Kloten, Rümlang und Glattbrugg.

Bis 2010 hatte die Pfarrei erst vier Pfarrer.

1935 - 1970 Franz Xaver Föhn
1970 - 1974 Anton Ehrler
1974 - 2001 Alois Matt
2001 - Martin Piller

Einige Seelsorger waren viele Jahre in der Pfarrei Maria Lourdes tätig, so u.a. Franz X. Föhn 45 Jahre, Vikar Alois Schuler 56 Jahre, Vikar Alois Planzer 17 Jahre und Pfarrer Alois Matt seit 1970, also über 40 Jahre.

Im Video wird vor allem die Entwicklung der Pfarrei Maria Lourdes seit 1935, das kirchliche Leben im Laufe der Zeit u.a. mit restaurierten alten 16 mm und 8 mm Filmen, die Vereinstätigkeiten und der Innenausbau der Kirche behandelt. Auch Entscheide der Politik und deren Auswirkungen auf die katholische Kirche werden erläutert. Ebenfalls werden die verschiedenen Renovationen und viele andere Aktionen und Veranstaltungen dokumentiert, so auch die Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr 2010.

Quelle: www.pfarrei-maria-lourdes.ch/

Weitere Informationen vermittelt das von Matthias Renggli veröffentlichte Video auf youtube. Die geschichtlichen Fakten hat Hansheiri Irniger (auch Vereinsmitglied des VOS) zusammen getragen, in ein Video verarbeitet, vertont, getextet und selbst besprochen. Wer sich für die Geschichte der Katholiken in Zürich und die Kirche Maria Lourdes interessiert, findet hier gut recherchierte und interessante Informationen.

Kunstband Kirche Maria Lourdes Zürich-Seebach

Zum 75. Jubiläum der Kirche wurde ein Kunstband gestaltet, in dem Geschichte und alle Kunstgegenstände und -bilder der Kirche enthalten sind. Mit vertiefenden Texten eröffnet sich die Schönheit und Bedeutung. Zu beziehen über das Sekretariat Pfarrei Maria Lourdes Zürich Seebach für Fr. 10.- plus Versandkosten.“


Ergänzend zu diesem eindrücklichen Video einige Fotos, welche während einem Mitgliederanlass des VOS in der Kirche Maria Lourdes gemacht worden sind.

Fenster Taufkapelle
Fenster Taufkapelle 1985 von Ferdinand Gehr geschaffen. 7 hl. Sakramente

Die folgenden Ansichtskarten zeigen, dass die Turmuhr bei der Einweihung am 30.6.1935 noch keine Zeiger hatte.
(Quellen wo bekannt: Verlag Photo-Centrale Hartmann/Verlag 'Foro'/Photoglob-Werhli AG, Zürich/Verlag A. Schnöller Zürich-Seebach)